Advertisement
By November 3, 2016 0 Comments Weiterlesen →

An der Isar wollen die Rolling Chocolate Revanche nehmen

1444

Das Ziel fest im Blick! Chocolate-Guard Christian Gumpert & Kollegen wollen sich auch an der Isar bei den RBB München Iguanas behaupten. Foto: Dominik Borg

Am Samstag, den 12.11.2016, geht es für Heidelbergs Rollstuhlbasketballer an die Isar zum Auswärtsspiel gegen die „Leguane“ der RBB München Iguanas (Spielbeginn: 16.45 Uhr).

Nach den beiden Niederlagen beim diesjährigen Preseason-Turnier und in der Rückrunde der Vorsaison, als es in München um Platz 3 in der 2. Bundesliga Süd ging, den die Bayern auf der Zielgeraden den Nordbadnern wegschnappten, wollen die Heidelberger diesmal Revanche nehmen und wieder als Sieger vom Platz rollen. Doch das Münchner Team von Trainer Andreas Ebertz ist im Vergleich zum Vorjahr noch tiefer besetzt.

Mit dem hochtalentierten Guard Josef Wernberger sicherten sich die Iguanas ein echtes Juwel, das die ohnehin schon gut besetzte Münchner Equipe vor allem aus der Distanz noch gefährlicher macht. Unter den Körben sorgen der athletische Florian Mach und der erfahrene Ex-Heidelberger Center Benjamin Ryklin bei den Iguanas für Furore. Doch auch die Rolling Chocolate machen nach dem schwerwiegenden Abgang von Topscorer André Hopp deutliche Fortschritte (bisher 2 Siege/1 Niederlage) und haben somit durchaus eine realistische Chance wichtige Punkte aus dem Freistaat zu entführen.

Die beiden Heidelberger Neuzugänge Ralf Schwarz und Klaus Weber haben jedenfalls bewiesen, dass sie mit ihrer großen Erfahrung und ausgesprochenen Spielintelligenz schnell eine tragende Rolle im Teamgefüge der Neckarstädter einnehmen können. Auch wenn die hochmotivierten Kirchheimer, nach den ernüchternden Vorergebnissen gegen München, nicht die Favoritenrolle innehaben, so werden sie dennoch äußerst „hungrig“ zum Duell an die Isar fahren und versuchen diesmal ihren aktuellen 3. Tabellenplatz auch in der bayrischen Landeshauptstadt erfolgreich zu verteidigen oder gar noch etwas höher zu klettern.

Johannes Ernst

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!