Advertisement
By April 25, 2017 0 Comments Weiterlesen →

Auch ohne Torerfolg gepunktet

Hoffenheims Amputierten Fußballer mit erstem Punktgewinn in Polenliga
Koblenz, 24.4.17  „Es war der erwartet schwere Auftakt in der polnischen Liga. Auch wenn wir am ersten Spieltag noch kein Tor erzielen konnten, so freuen wir uns trotzdem riesig über unseren ersten Punkt und die Tatsache das meine Mannschaft vor allem die taktischen Vorgaben über weite Strecken der Spiele erfüllt hat“, analysierte Coach Claus Bender den Auftritt seiner Truppe am Ende der Reise ins polnische Plock City.
Nach der kräftezehrenden Anreise am Freitagabend, 21. April 2017, bei der Hoffenheims Kicker auf Grund einer Flugverspätung erst weit nach Mitternacht ihre Hotelzimmer beziehen konnten, sah es am Samstagmorgen in der ersten Halbzeit gegen das Team von Bielsko-Biala alles andere als gut aus: überaus nervös und verunsichert starteten die Mannen um Spielführer Cesar Leszinski ins Spiel. Folgerichtig ging der Gegner schnell mit 2:0 in Führung und gab diese auch bis zur Halbzeit nicht mehr aus der Hand. Nach Wiederanpfiff legten die Kraichgauer ihre Scheu zunehmend ab und konnten sich durch ein gutes Kombinationsspiel einige Torchancen erarbeiten, doch sowohl Reinecke als auch Herrmann vergaben in aussichtsreicher Position. Zwar stemmte sich die Mannschaft mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage, aber die ersten drei Punkte der Saison verbuchte verdientermaßen die Mannschaft aus der polnischen Bergregion.

Im zweiten Spiel des Tages gingen die Spieler von Anpfiff Hoffenheim e.V. erneut als Verlierer vom Platz, doch gegen den Favoriten von Gloria Warschau hielt man von Beginn an robust dagegen und zeigte gerade in der Defensive eine ordentliche Leistung. Nach 40 Minuten stand ein klarer 3:0 Erfolg auf der Warschauer Habenseite, doch laut Bender „fiel dieser Sieg um zwei Tore zu hoch aus.“

Leszinski als bester Torwart ausgezeichnet
Der Sonntag, 23. April 2017, hielt dann zwei absolute Top-Gegner für die Hoffenheimer bereit. Gegen den aktuellen Vizemeister GKS Gora und dem Titelträger von Husaria Krakau spielte die „Anpfiff“-Truppe dann ganz groß auf. Mit einer taktisch disziplinierten Leistung verlangte man dem Team aus Gora alles ab und konnte so am Ende mit einem 0:0 den ersten Punktgewinn bejubeln. Allen voran war es Torwart Cesar Leszinski, der seine Mannschaft mit großartigen Paraden vor einem Rückstand bewahrte. Und fast wäre sogar noch der erste Sieg dabei herausgesprungen, doch ein Kopfball von Christian Heintz kurz vor Spielende landete nur am Pfosten und verhinderte so die dreifache Punkteausbeute.

Gegen den amtierenden Meister aus Krakau gestaltete sich anschließend ein offenes Spiel. Zwar waren die Polen die spielbestimmende Mannschaft, doch Marco Reinecke und Florian Fischer brachten den Gegner im Mittelfeld dank taktisch cleverer Verschiebearbeit immer wieder zur Verzweiflung. Kurz vor dem Seitenwechsel fiel dann nach einem stark vorgetragenen Konter das 1:0 für die Mannschaft von Husaria Krakau. Aber Faerber & Co. ließen sich auch davon nicht entmutigen und zeigten weiterhin eine beherzte und couragierte Leistung. Trotz weiterer guter Tormöglichkeiten durch Lars Wurst und Marco Reinecke wollte der langersehnte Ausgleichstreffer einfach nicht mehr fallen. 0:1 hieß es nach dem letzten Spiel des Wochenendes aus Hoffenheimer Sicht.
Neben dem ersten Punktgewinn gab es noch einen weiteren Grund zum Jubeln: Spielführer Cesar Leszinski wurde von einer Jury zum besten Torwart des 1. Spieltags gewählt.

Trainer Claus Bender zeigte sich nach dem letzten Spiel insgesamt zufrieden mit der Darbietung seiner Mannschaft: „Uns war klar, dass wir hier in Polen einen schweren Standpunkt haben werden. Denn diese Liga gibt es bereits seit drei Jahren und dementsprechend sind die anderen Teams eindeutig erfahrener als wir. Von daher war und ist für uns das Ergebnis absolut zweitrangig. Wir nehmen hier teil, um in erster Linie Spielpraxis zu sammeln und uns dadurch vor allem im taktischen Bereich zu festigen. Das haben meine Jungs, bis auf die erste Halbzeit im Eröffnungsspiel, sehr gut umgesetzt. Darauf wollen wir aufbauen und diesen langen Entwicklungsprozess weiter vorantreiben. Wir freuen uns schon wenn es in vier Wochen zum nächsten Spieltag unseres Polen-Abenteuers geht.“
(Christian Heintz)

Weitere Spieltage:
2. Spieltag: 20.-21. Mai in Bielsko-Biala
3.Spieltag: 10.-11. Juni in Krakau
4.Spieltag: 26.-27. August in Warschau

Mehr Informationen finden sie unter: www.anpfiff-hoffenheim.de

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!