By April 14, 2015 0 Comments Weiterlesen →

Barrierefreie Erfrischungen in Deutschland

lausitz

Wassersportzentrum Senftenberger See – Foto Nada Quenzel – Tourismusverband Lausitzer Seenland

Mit steigenden Temperaturen wächst die Sehnsucht nach dem kühlen Nass. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung bleibt es jedoch oft unerreichbar. Mehrere deutsche Regionen haben hier Abhilfe geschaffen und ein buntes Programm barrierefreier Wassererlebnisse für diesen Sommer zusammengestellt.

Schöne Wasserparadiese gibt es in Deutschland zwischen Nord- und Bodensee zuhauf. Doch für Menschen mit Mobilitätseinschränkung bilden Steilufer, Kies- oder Sandstrände oft unüberwindbare Hindernisse. Als Arbeitsgemeinschaft Barrierefreie Reiseziele in Deutschland (AG) arbeiten mehrere Regionen zusammen, um Wassererlebnisse zu entwickeln, die auch für Menschen mit Behinderungen zugänglich sind. Jetzt stellen sie ihre Ideen für diesen Sommer vor:

Schiff ahoi im Lausitzer Seenland

Südlich von Berlin lädt das Lausitzer Seenland zur Erholung im und auf dem Wasser. Eine Fülle an barrierefreien Wassersporterlebnissen bietet der Senftenberger See. Höhepunkt für Abenteuerlustige ist das Kuttersegeln: Erfahrene Skipper laden Menschen mit und ohne Mobilitätseinschränkung auf zweistündigen Segeltörns ein, mit anzupacken, die Segel zu setzen und die Kraft des Windes zu spüren. Deutlich geruhsamer sind die Rundfahrten an Bord der Fahrgastschiffe der Seenlandschaft. Ab 1. Juni 2015 legt neben dem Traditionsschiff „Santa Barbara“ zwei Mal täglich auch ein barrierefreier Solarkatamaran für 110 Passagiere vom

Rolly Tours vor dem Schloss Rheinsberg am Boberecken See - Foto Studio Prokopy

Rolly Tours vor dem Schloss Rheinsberg am Boberecken See – Foto Studio Prokopy

Stadthafen Senftenberg ab. Auf einer 90-minütigen Ausflugsfahrt durchquert er den Senftenberger und den benachbarten Geierswalder See. Dabei passiert er den Koschener Kanal mit einer Bootsschleuse.
Veranstaltungstipp: Passionierte Segler finden bei einem Wettkampf am ersten Regattawochenende der Lausitzer Seglerwoche, vom 4. bis 7. Juni 2015, ihre Erfüllung. Erstmals in Deutschland treten dabei eine paralympische und eine nationale Bootsklasse auf einem Regattarevier zusammen an.

Stille Wasser im Ruppiner Seenland

Nördlich der Hauptstadt durchziehen 170 Seen und 2 000 Kilometer verschlungene Wasserwege mit schilfgesäumten Ufern das Ruppiner Seenland. Der ursprünglichen Natur ganz nah kommen Wasserwanderer mit dem Kanu. Langsam und nahezu lautlos gleiten die Boote über die ruhigen Gewässer. Für Menschen mit Handicap bietet das „Barrierefreie Landhaus Seebeck“ am Vielitzsee in den Monaten Juni und August begleitete Kanuausflüge. „Erlebnisurlaub Schönbirken“ bei Lindow zwischen Vielitz- und Wutzsee stellt Gästen mit Mobilitätseinschränkung barrierefreie und kentersichere Kanus zur Verfügung. Diese setzen sich statt mit Paddeln über eine Handkurbel mit Schaufelrädern in Bewegung. Und wer gern einmal Freizeitkapitän eines motorisierten Bootes sein möchte, kann auf den Rheinsberger Gewässern bei der ersten Deutschen Bootsfahrschule für Menschen mit Behinderung einen Sportbootführerschein erwerben.
Veranstaltungstipp:
Am 20. Juni 2015 veranstaltet der Tourismusverband Ruppiner Seenland den 10. Kanutag im Rahmen des „Finowkanalfestes“ in Liebenwalde. „Erlebnisurlaub Schönbirken“ lädt dabei zu Schnupperfahrten mit den barrierefreien Kanus ein.

Ostfriesland_-_Strandrollstuhl_-_Foto_Kurverwaltung_Langeoog

Strandrollstuhl. Foto: Kurverwaltung Langeoog

Alles im Fluss in Ostfriesland

Die Nordseeküste Ostfrieslands ist für ihre ausgezeichneten Badestrände bekannt. Doch auch im Binnenland laden Flüsse, Seen und Kanäle zu wassernahen Aktivitäten. Neben Paddlern finden hier Radfahrer vielfältige Betätigungsmöglichkeiten. Die Initiative „Paddel und Pedal“ verbindet das Wasserwandern mit dem Radfahren. 21 Stationen vermieten Boote und Fahrräder und unterstützen bei der Organisation der Ausflüge zwischen Ems und Weser. An den Stationen in Friedeburg, Timmel, Sande und Wiesmoor gibt es für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen Einstiegshilfen und Sitzschalen in den Booten. Und in mehreren Küstenorten und auf den Inseln Ostfrieslands stehen Strand- und Wassermobile zum Verleih. Die Strandmobile mit Ballonreifen eignen sich für Streifzüge nahe der Wasserkante und mit den speziellen Liege-Schwimm-Rollstühlen geht es sogar ins erfrischende Nass hinein.
Veranstaltungstipp: Die 49. Regatta der Krabbenkutter in Neuharlingersiel am 18. Juli 2015 verspricht mit bunten Fischkuttern, Seemannsfolklore und dem Duft von Geräuchertem ein zünftig-maritimes Erlebnis.

Volle Kraft voraus im Fränkischen Seenland

Eine neue Form der Wassermobilität bietet das Fränkische Seenland mit sogenannten Waterpedelecs. Das sind Wassertretboote für zwei Personen, die mit eingebautem Elektroantrieb den Fahrer beim Treten kraftvoll unterstützen. Dabei genügt es, wenn eine Person in die Pedale tritt. So können Menschen mit und ohne Mobilitätseinschränkung gemeinsam über die Gewässer fahren.

Panorama Altmuehlsee mit Vogelinsel. Foto: Behringer- Limes Luftbild

Panorama Altmuehlsee mit Vogelinsel. Foto: Behringer- Limes Luftbild

Verleihstationen gibt es am Langlauer Hafen des Kleinen Brombachsees, am Zweiseenplatz am Igelsbachsee und in der Freizeitanlage des Hahnenkammsees. Und Interessierte an Umwelt, Natur und nachhaltiger Lebensweise können in der Umweltstation am Rothsee auf lehrreiche Erkundungstouren gehen. Das barrierefreie Haus bietet neben einer interaktiven Ausstellung Mitmachprogramme für Menschen mit Handicap: Ausflüge, Kreativworkshops, Naturexkursionen, Kochkurse, Basteln mit Naturmaterialien und vieles mehr.
Veranstaltungstipp: Am 1. August 2015 verzaubert das Festival „See in Flammen“ am Altmühlsee. Illuminierte Segelboote und Schiffe, Fackelschwimmer und ein musikalisches Barock- und Höhenfeuerwerk tauchen den See in ein Meer aus Licht und Farben.

Weitere Urlaubsideen der Barrierefreien Reiseziele in Deutschland hält die AG unter www.barrierefreie-reiseziele.de bereit.

Print Friendly
Veröffentlicht in: Nachrichten, Reise

Sagen Sie uns Ihre Meinung!