By Juli 2, 2014 0 Comments Weiterlesen →

Berufliche Rehabilitation – Kursauftakt für neues Semester

Berufliche Rehabilitation

Kursbeginn am BFW Leipzig. Foto: BFW

Mitte Juni startete ein neues Semester für 132 Rehabilitanden im Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig). In 17 Berufen werden neue Fachkräfte ausgebildet. In der vollbesetzten Aula der Leipziger Bildungseinrichtung wurden die neuen Teilnehmer an der beruflichen Rehabilitation auf die vor ihnen liegende Ausbildungszeit eingestimmt. In der überwiegend 24monatigen Ausbildung erlernen die Rehabilitanden einen neuen Beruf, mit dem sie wieder am Arbeitsleben teilnehmen können. Die Teilnehmer konnten durch Krankheit oder Unfall ihre bisher ausgeübten Tätigkeiten nicht mehr ausüben. Durch Krankschreibungen oder medizinische Therapien standen die Betroffenen lange nicht mehr im Arbeitsprozess. „Oft falle es den Menschen schwer“, so Dr. Eveline Uhlig, Leiterin Qualifizierung am BFW Leipzig, „nach dieser langen Zeit wieder einen Weg in Arbeit zu finden.“
Mit der Qualifizierung im Rahmen der beruflichen Rehabilitation würde sich dies ändern können. „Dafür stellen wir für die Teilnehmer individuell abgestimmte Qualifizierungsbausteine zusammen, die die gesundheitlichen Probleme sowie die Fähigkeiten und Fertigkeiten des Einzelnen berücksichtigen“, so Dr. Eveline Uhlig weiter. Um mit der Integration in Arbeit das angestrebte Ziel für die künftigen Absolventen erreichen zu können, würden in der Zeit der Ausbildung spezielle Kompetenzen entwickelt, die den Einstieg ins Arbeitsleben erleichtern sollen. Dazu zählen die Fachkompetenz durch eine am Arbeitsmarkt orientierte Wissensvermittlung sowie die Sozialkompetenz für ein aktives und selbstbewusstes Auftreten im neuen Job.
„Aber auch die Ausprägung einer Gesundheitskompetenz spielt für uns eine wichtige Rolle“, betont die Leiterin Qualifizierung. „Da ist einerseits der eigene Umgang mit den gesundheitlichen Einschränkungen und auf der anderen Seite möchten wir die Teilnehmer zu einer bewussten gesunden Lebensweise motivieren.“ Das spiele im späteren Bewerbungsprozess bei viel mehr Unternehmen eine wichtige Rolle, erläuterte sie in ihrer Begrüßungsrede vor den Teilnehmern. Dabei böte das BFW Leipzig die Grundlage mit seinen Angeboten während der Ausbildungszeit. Es liege aber in der Verantwortung jedes Einzelnen wie er diese Zeit des Lernens für seine berufliche Perspektive gestalte.

BFW Leipzig
Seit mehr als 20 Jahren ist das Berufsförderungswerk Leipzig als Spezialist auf dem Gebiet der beruflichen Rehabilitation tätig. Hier werden Menschen ausgebildet und bedarfsorientiert unterstützt, die durch Krankheit oder Unfall aus dem gewohnten Arbeitsleben scheiden mussten. Mit individuellen Erprobungs-, Qualifizierungs- und Integrationsmaßnahmen werden neue Möglichkeiten für dem Weg zurück in ein erfülltes Arbeitsleben angeboten. Die Leistungen als überregionaler Dienstleister auf den Gebieten Beratung, Diagnostik und Assessment, Qualifizierung, Prävention und Rehabilitation stehen neben der Hauptstelle in Leipzig in den Außenstellen in Chemnitz, Döbeln, Plauen und Zwickau zur Verfügung. Die vielfältigen Angebote sind ein wichtiger Beitrag, nicht nur um Menschen wieder in den Arbeitsprozess zurückzuführen, sondern tragen auch durch die Orientierung am Arbeitsmarkt zur Lösung des Fachkräftemangels in der Wirtschaft bei. Darüber hinaus werden an der Bildungseinrichtung verschiedene Kurse der beruflichen Weiterbildung angeboten.
Weitere Informationen: www.bfw-leipzig.de

Print Friendly
Veröffentlicht in: Nachrichten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!