By Dezember 23, 2014 0 Comments Weiterlesen →

Brite Joe Bestwick verlängert vorzeitig bis zum Sommer 2016

Rollstuhlbasketball

Joe Bestwick glänzt immer mit vollem Einsatz wie hier in der Arena Trier. Foto: Armin Diekmann

Rollstuhlbasketball-Bundesligist RSV Lahn-Dill hat quasi als letzte Amtshandlung des Jahres den Vertrag mit Joe Bestwick vorzeitig bis zum Sommer 2016 verlängert. Der britischen Nationalspieler wechselte 2012 von den Wolverhampton Rhinos nach Wetzlar und holte mit dem RSV in den Jahren 2013 und 2014 jeweils das Double aus Meisterschaft und DRS-Pokal. Für Joe Bestwick ist dies zugleich der passende Abschluss eines erfolgreichen Monats Dezember, in dem der Brite zunächst seinen 30. Geburtstag feierte, ehe er ausgerechnet im letzten Bundesligaspiel bei den Köln 99ers mit 30 Punkten und zwölf Rebounds seine Klasse noch einmal unterstreichen konnte. „Die 30 Punkte sind zwar letztendlich nicht ausschlaggebend gewesen, aber ein schöner und passender Beweis, wie wichtig Joe für unser Spiel ist“, freute sich RSV-Trainer Nicolai Zeltinger über die vorzeitige Vertragsverlängerung, des vorher bis Sommer des nächsten Jahres laufenden Kontrakts.

„Wir wollten frühzeitig und noch vor dem Start ins neue Jahr ein klares Zeichen setzen, dass wir auch zukünftig weiterhin kontinuierlich und langfristig planen wollen“, so Teammanager Andreas Joneck. Neben Bestwick besitzen aktuell mit den deutschen Nationalspieler Thomas Böhme, Annabel Breuer und Christopher Huber sowie den beiden US-Amerikanern Michael Paye und Steve Serio weitere fünf Leistungsträger Verträge bis mindestens zum Sommer 2016. Die Kontinuität als Basis für den sportlichen Erfolg scheint beim elffachen Deutschen Meister damit langfristig gesichert zu sein.

Andreas Joneck

 

 

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!