Damen gewinnen Continental Clash im britischen Worcester

Rollstuhlbasketball EMDie deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen hat den Continental Clash im britischen Worcester, wo vom 28. August bis 6. September auch die EM ausgetragen wird, für sich entschieden. Punktgleich verwies die Mannschaft von Bundestrainer Holger Glinicki dabei Europameister Niederlande und Gastgeber Großbritannien auf die Plätze. Platz vier ging an Frankreich das sieglos blieb. „Es war eine intensive Vorbereitung am EM-Standort mit sechs Spielen binnen fünf Tagen. Da war es kein Wunder, dass uns am Schlusstag mit der fehlenden Frische zwei Niederlagen gegen die Niederlande und Großbritannien unterlaufen sind“, zog Glinicki eine positive Bilanz der Woche auf der Insel. Der Hamburger Bundestrainer musste dabei auf Centerin Mareike Miller verzichten, die nach einer Knieoperation noch nicht wieder einsatzfähig ist, für die EM Ende August aber zur Verfügung steht.

Deutschland bezwang in den ersten Spielen nicht nur Gastgeber Großbritannien, sondern auch den amtierenden Europameister Niederlande mit 52:41 und 60:50 glatt. In den Spielen gegen Außenseiter Frankreich nutzte Glinicki vor allem die Möglichkeit die neuen Spielerinnen im Kader zu integrieren, um hierdurch noch mehr Konstanz ins Spiel zu bekommen. Beide Partien gingen mit 60:30 und 43:34 ebenfalls an die deutsche Auswahl.

Zum Abschluss des Contiental Clash wurde es durch die zwei Niederlagen gegen die Niederlande (48:56) und Großbritannien (50:54) noch einmal knapp, doch der direkte Vergleich half am Ende, den Continental Clash in Worcester zu gewinnen. Erfolgreichste Schützin war dabei Gesche Schünemann mit 93 Punkten vor Kapitän Marina Mohnen mit 63 Zählern. Aber auch Linda Dahle und Barbara Groß nutzten ihre Chance durch das Fehlen von Miller sehr gut und zeigten ansprechende Leistungen im Trikot mit dem Bundesadler.

Deutschland: Gesche Schünemann (93, BG Baskets Hamburg), Marina Mohnen (63, Köln 99ers), Annika Zeyen (51, BG Baskets Hamburg), Barbara Groß (33, Mainhatten Skywheelers), Linda Dahle (25, Hannover United), Maya Lindholm (16, BG Baskets Hamburg), Anne Patzwald (8, BBC Warendorf), Johanna Welin (8, RBB München Iguanas), Annabel Breuer (6, RSV Lahn-Dill), Laura Fürst (6, RBB München Iguanas), Anna Gerwinat (4, ALBA Berlin), Mareike Miller (n.e., BG Baskets Hamburg).

Continental Clash 2015, Worcester
Frankreich Deutschland 30:60 (8:14/16:30/24:39)
Niederlande Deutschland 50:60 (21:14/31:30/37:46)
Frankreich Deutschland 34:43 (7:10/18:25/24:33)
Großbritannien Deutschland 41:52 (10:10/26:22/34:38)
Niederlande Deutschland 56:48 (15:11/21:24/41:36)
Großbritannien Deutschland 54:50 (13:14/29:24/42:38)
1. Deutschland 6 8:4 313:265
2. Niederlande 6 8:4 376:262
3. Großbritannien 6 8:4 314:307
4. Frankreich 6 0:12 210:375

 Andreas Joneck

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

*