By April 1, 2015 0 Comments Weiterlesen →

Design von Ottobock überzeugt internationale Jurys

Designpreise

Der Voyager Evo wurde für sein besonderes Design und seinen individuellen Materialmix jetzt auch mit dem German Design Award ausgezeichnet. Foto: Ottobock

Dass die medizintechnischen Hilfsmittel von Ottobock nicht nur durch ihre Funktionalität, sondern auch durch ihr einzigartiges Design im internationalen Vergleich überzeugen, hat das Duderstädter Medizintechnikunternehmen in diesem Jahr bereits zehnfach unter Beweis gestellt: Mit Prothesen, Orthesen und Rollstühlen punktete Ottobock vor den Experten-Jurys der renommierten Qualitätssiegel German Design Award, iF product design award 2015 und Red Dot Award: Product Design.
Nachdem sich der Aktivrollstuhl Voyager Evo mit seinem individuellen Materialmix und den vielfältigen Designelementen bereits 2014 den Red Dot Award und den iF product design award sicherte, gelang ihm in diesem Jahr auch der Schritt auf das Siegertreppchen beim German Design Award. Neben dem dreifachen Preisträger fand das Sportprothesensystem für Oberschenkelamputierte – bestehend aus dem Sportkniegelenk 3S80 Sport, dem Carbonfederfuß 1E90 Sprinter und dem Sportfußadapter 4R204 – die lobende Erwähnung „Special Mention“.
Besonders beeindruckende Ergebnisse lieferten nach Angaben des Unternehmens die drei Einreichungen aus der Prothetik: Sie sicherten sich allesamt sowohl den iF product design award als auch den Red Dot Award. Als neues Einsteigermodell im Portfolio der Carbonfederfüße hat sich der 1C10 Terion erfolgreich durchgesetzt. Auch das polyzentrische Prothesenkniegelenk 3R62 Pheon und der sportliche Genium Protector, der das hochentwickelte Kniegelenk vor Kratzern und Stößen schützt, stechen mit ihrer Designqualität positiv unter den Mitbewerbern hervor.
Drei weitere iF product design awards gingen an die Orthesen von Ottobock: Für Unterstützung in drei unterschiedlichen Heilungsphasen bei Bänderverletzungen und ein einzigartiges Design steht die Multifunktionsorthese Malleo TriStep. An dem Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ orientieren sich auch die Fersenentlastungsorthese FEO zur Behandlung von Fersenbeinbrüchen sowie die Unterschenkelorthese Agilium Freestep für Arthrose Patienten.
In diesen weltweit anerkannten Auszeichnungen spiegelt sich sowohl die Innovationskraft in der Herstellung medizintechnischer Hilfsmittel als auch die hohe Gestaltungskompetenz von Ottobock wieder. Das bestätigt nicht zuletzt Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards: „Die Preisträger des Red Dot Awards: Product Design 2015 haben eine außerordentlich hohe Leistung erbracht und damit verdient im größten Designwettbewerb der Welt gesiegt.“

Print Friendly
Veröffentlicht in: Hilfsmittel

Sagen Sie uns Ihre Meinung!