EM: Deutschland gewinnt Testspiele gegen die Niederlande

Duell in Wulfen gegen Israel, v.l.: Björn Lohmann (#4), Aliaksandr Halouski (#12), Jan Haller (#13), Sebastian Magenheim (#9), André Bienek (#8). Foto: Uli Gasper/uliphoto.de

Archivfoto. Foto: Uli Gasper/uliphoto.de

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Herren hat in der Vorbereitung auf die diesjährigen Europameisterschaften vom 28. August bis 6. September im britischen Worcester zwei weitere Testspielerfolge eingefahren. Im niederländischen Papendal setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Nicolai Zeltinger am Samstag mit 75:51 gegen den Gastgeber durch und ließ am Sonntag einen 88:75-Erfolg folgen.

„Ich bin mit dem aktuellen Stand der Vorbereitungen sehr zufrieden. Die vielen Testspiele machen sich positiv bemerkbar, wir haben inzwischen eine gute Konstanz. André Bienek und Thomas Böhme führen Regie, wie ich es mir wünsche“, so der Bundestrainer nach seiner Rückkehr aus dem niederländischen Paralympics-Stützpunkt.

In Spiel eins am Samstag behielt das Team Germany deutlich mit 75:51 (21:10/36:32/54:39) die Oberhand und musste nur ein Viertel abgeben. Überrangende Offensivkraft in dieser Partie war Forward Jan Haller, der mit 24 Punkten auch zum Topscorer avancierte. In Spiel zwei drückte vor allem Aliaksandr Halouski unter dem Korb der Niederländer dem Spiel seinen Stempel auf. 41 Zähler verbuchte die Statistik am Ende für den deutschen Center, der damit hauptverantwortlich für den im letzten Spielabschnitt herausgespielten 88:75 (22:24/38:37/59:56) Erfolg war.

Auf die deutsche Herrenauswahl wartet vor Beginn der EM im Großbritannien nun noch ein Trainingslager im thüringischen Elxleben sowie eine Testspielreise ins schweizerische Nottwil, bevor die Delegation Richtung EM-Stadt Worcester aufbricht.

Andreas Joneck

Niederlande: Mustafa Korkmaz (50), Marc van der Kuilen (18, Dolphins Trier), Mark Aalders (15), Mattijs Bellers (12), Walter Groen (10), Robin Poggenwisch (7, BG Baskets Hamburg), Anton de Rooij (4), Kornelis van der Werf (4), Frank de Jong (3), Sebastiao Nijman (2), Len van Dort (n.e.), Gijs Even (n.e.).

Deutschland: Aliaksandr Halouski (60, RSB Team Thüringen), Thomas Böhme (31, RSV Lahn-Dill), Jan Haller (28, RSV Lahn-Dill), Dirk Passiwan (16, Doneck Dolphins Trier), André Bienek (15, RSB Team Thüringen), Sebastian Magenheim (9, RSB Team Thüringen), Matthias Heimbach (2, FCK Rolling Devils), Christopher Huber (2, RSV Lahn-Dill), Björn Lohmann (RSV Lahn-Dill), Marcus Kietzer (n.e., Jena Caputs), Jan Sadler (n.e., Hannover United).

 

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

*