By September 8, 2014 0 Comments Weiterlesen →

EM-Silber für deutsche Junioren-Nationalmannschaft

Silber

Die Silbermedaillengewinner: Stehend v.l.: Spanischer Teambetreuer, Physiotherapeut Uwe Geiselmann, Techniker Wolfgang Böhme, Co-Trainer Benjamin Ryklin, Bundestrainer Peter Richarz, spanische Teambetreuerin; 3. Reihe v.l.: Marvin Malsy, Teammanager Günter Mayer, Jan Sadler, Leon Ole Schöneberg, Patrick Dorner, Michael Schmidt; 2. Reihe v.l.: Lukas Jung, Tobias Schreiner, Nico Dreimüller, Marcel Gerber; vorne v.l.: Philip Schorp, Christopher Huber, Oliver Jantz.
Foto: Werner Schorp

40:51-Finalniederlage gegen Favorit Großbritannien

Den Titel konnte die deutsche Juniorenauswahl bei der U22-EM im spanischen Saragossa zwar nicht verteidigen, doch die neuformierte Mannschaft von Bundestrainer Peter Richarz sicherte sich eine verdiente und aller Ehren werte Silbermedaille. Im Finale verlor Deutschland gegen den Favoriten Großbritannien klar mit 40:51 (4:16/11:31/23:41) und konnte erst am Ende zu ihrem Spiel finden.

„Ich bin stolz, wie sich diese neue Mannschaft im Laufe des Turniers gefunden und gesteigert hat, auch wenn es am Ende nicht ganz gereicht hat“, so Richarz nach der Schlusssirene. Zuvor steuerte das Team von der britischen Insel mit einem 10:0-Blitzstart (4.), der über 20:6 (12.) bis auf 39:17 (27.) ausgebaut werden konnte, einem sicheren Finalerfolg entgegen. Erst in der Folge kam Deutschland zu seinem Spiel und konnte durch den Hannoveraner Oliver Jantz (39.) zum 40:49 noch einmal Boden gut machen. Für eine Wende war es in dieser Partie jedoch zu spät.

Bronze ging in einem Krimi an Italien, das den deutschen Halbfinalgegner Türkei hauchdünn mit 51:50 bezwingen konnte. Auf den Plätzen landete Frankreich, Israel, Gastgeber Spanien und die polnische Auswahl.

Großbritannien: George Bates (16), Philip Pratt (11), Harrison Brown (8), Billy Bridge (6,Oettinger RSB Team Thüringen), James Macsorley (4), Gregg Warburton (4), Charles Fryer-Stevens (2), Christy Gregan, Harri Jenkins, James Palmer, Jack Perry, Mark Scholefield,

Deutschland: Leon Ole Schöneberg (14, SGK Heidelberg), NicoDreimüller (7, SGK Heidelberg), Jan Sadler (6, Hannover United), Oliver Jantz (4, Hannover United), Tobias Schreiner (4, RKSV Tübingen), Christopher Huber (2, RSV Lahn-Dill), Marvin Malsy (2, Pfeffersport Berlin), Patrick Dorner (1, Sabres Ulm), Marcel Gerber (ASV Bonn), Phillip Schorp (SGK Heidelberg), Lukas Jung (n.e, Rhine River Rhinos Wiesbaden), Michael Schmidt (n.e., MainhattenSkywheelers).

Spiel um Platz 7
Spanien Polen 55:34
Spiel um Platz 5
Frankreich Israel 71:32
Spiel um Platz 3
Italien Türkei 51:50
EM Endspiel 2014
Großbritannien Deutschland 51:40

Andreas Joneck

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!