By Januar 19, 2015 0 Comments Weiterlesen →

Helferin auf vier Pfoten

Hundetherapie

Therapiehündin Socke. Foto: SRH Klinikum Karlsbad

Die tiergestützte Therapie mit Delphinen ist weltweit anerkannt. Aber auch Therapiehunde haben das Potential, Menschen mit psychischen Erkrankungen zu helfen. Am SRH Klinikum Karlsbad unterstützt Socke, eine Cocker-Poo-Hündin, in Zukunft Ärzte und Therapeutin bei der Behandlung psychisch erkrankter Menschen. Sowohl für den Hund als auch für das Krankenhaus gelten dabei strenge Richtlinien. Menschen mit psychischen Erkrankungen fällt es oft schwer, in Kontakt mit anderen Menschen zu treten. Eine Verbindung zu Tieren einzugehen, fällt ihnen leichter. Hunde sind für sie der angenehmere Gesprächspartner – unvoreingenommen, bedingungslos und wertungsfrei. Erkrankte Menschen entdecken im Umgang mit einem Therapiehund Gefühle wie Glück, Zuneigung und Verantwortung für sich wieder. Sie entwickeln ein neues Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen, überwinden Ängste und steigern ihre kognitiven Fähigkeiten.

Schon jetzt stellen Ärzte und Therapeuten den positiven Einfluss des Therapiehundes fest. „Allein durch die Anwesenheit wird in den Therapiegruppen mehr gelacht und die Stimmung aufgelockert. Mitunter suchen die Patienten aktiv nach Kontakt auch außerhalb der Gruppe“, sagt die neue Hunde-Mama und Ergotherapeutin am SRH Klinikum, Katharina Herzog. „Vor allem Menschen, die an schizophrenen Erkrankungen oder Krankheiten leiden, die nahe am Autismus sind, kann Socke helfen.“

Nach der Welpen- und Hundeschule absolviert Socke eine Ausbildung als zertifizierte Therapiehündin. Mit 18 Monaten ist Socke fit für die tägliche Arbeit im Karlsbader Klinikum. Ihr Einsatz im Krankenhaus unterliegt dabei strengen Richtlinien. Sie erfüllt alle Auflagen für Therapiehunde im Krankenhaus. Ihr Einsatz wird im Hygieneplan der Klinik geregelt und überwacht. Der Verein „Aktiv gegen Stigma“, der sich für die Unterstützung und Integration von Menschen mit psychischen Erkrankungen engagiert, half bei der Umsetzung des neuen Therapieangebotes.

www.klinikum-karlsbad.de
www.facebook.com/srh-kkl
www.youtube.de/srhklinikumkarlsbad

Print Friendly
Veröffentlicht in: Nachrichten, Medizin

Sagen Sie uns Ihre Meinung!