By Oktober 6, 2014 0 Comments Weiterlesen →

IPC feiert 25-jähriges Jubiläum

Horst Köhler und Phillip Craven (Chef des Internationalen Paralympischen Komitees.) Foto: DBS

Horst Köhler und Phillip Craven (Chef des Internationalen Paralympischen Komitees.) Foto: DBS

Der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), Sir Philip Craven, hat bei einem Galadinner anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des IPC den Einsatz jedes Einzelnen gelobt, der dabei mitgeholfen hat die Organisation zu dem zu machen, was sie heute ist.

Am Samstag, den 4. Oktober, kamen 350 geladene Gäste – darunter IKH Prinzessin Margriet von den Niederlanden, Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der stellvertretende Bürgermeister von Berlin Frank Henkel – in Berlin zusammen, um das Jubiläum des IPC zu feiern, das am 22. September 1989 in Düsseldorf gegründet wurde.

„Das IPC ist nicht nur eine sportpolitische Organisation, es führt auch eine gesellschaftspolitische Debatte“, sagt Friedhelm Julius Beucher, der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), einer der derzeit 170 Nationalen Paralympischen Komitees im IPC. Gemeinsam mit DBS-Vizepräsident Leistungssport Dr. Karl Quade und DOSB-Präsident Alfons Hörmann vertrat Beucher den deutschen Sport.

Die Gäste wurden von Lord Chris Holmes – viermaliger Teilnehmer an Paralympischen Spielen – und Daraine Mulvihill vom britischen Fernsehsender Channel 4 durch den Abend und die 25-jährige Geschichte des IPC geführt. Prominente aus Politik und Sport sendeten ihre Geburtstagsglückwünsche, darunter der UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon, US-Präsident Barack Obama, Bundeskanzlerin Angela Merkel, der britische Premierminister David Cameron, der japanische Premierminister Shinzo Abe und IOC-Präsident Thomas Bach.

In seiner Eröffnungsrede sagte IPC-Präsident Sir Philip Craven: „Heute Abend feiern wir 25 fantastische Jahre des IPC, aber in Wahrheit feiern wir ein Vierteljahrhundert von unermesslicher menschlicher Leistung und Hingabe. Was das IPC, seine Mitgliedsorganisationen und Freiwilligennetzwerke seit 1989 geleistet haben ist einzigartig und viele hielten es für unerreichbar. Auf den Fundamenten, die von unseren Vorfahren gelegt wurden, haben wir etwas erschaffen, das das Leben von Millionen verändert und die Herzen und Gedanken von Milliarden berührt hat.”

 

 

Print Friendly
Veröffentlicht in: Nachrichten, Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!