IRMA 2016: Reha-Fachmesse legt kräftig zu

Im Jahr 2012 wurde mit der IRMA erstmals eine große Reha- und Mobilitätsmesse im Norden Deutschlands ausgerichtet. Inzwischen hat sich das vom Escales-Verlag initiierte und organisierte Event als führende Fach- und Verbrauchermesse zum Thema Reha, Pflege und Mobilität für Menschen mit Behinderung etabliert. Sie findet jährlich als Wechselmesse in Hamburg und in Bremen statt.

Waren es im Jahr 2015 in Bremen noch 105 Aussteller auf knapp 5.200m² Ausstellungsfläche, zählte die diesjährige Messe bereits 125 Aussteller. Obwohl die Messehalle in Hamburg mit 8.900 m² deutlich größer war, fand sich kurz vor Messebeginn kein freier Platz mehr, denn die meisten Aussteller hatten Ihre Standflächen erheblich vergrößert. Die Besucherzahlen konnten im Vergleich zum Vorjahr von 6.200 auf 8.100 gesteigert werden. Besonders erfreut zeigt sich der Veranstalter über den hohen Anteil der Fachbesucher (ca. 500 in 2015, ca. 1.800 in 2016).

Die IRMA ist die einzige große Reha-Fachmesse in Norddeutschland.

Die IRMA ist die einzige große Reha-Fachmesse in Norddeutschland.

Auf der IRMA wird alles gezeigt, was Menschen mit Behinderung das Leben und den Alltag erleichtern kann. Dazu zählen zum Beispiel senioren- und rollstuhlgerechte Pkw-Umbauten, Rollstühle, Handbikes, Rollatoren und Pflegehilfsmittel. Besonders für Kinder mit Behinderung gibt es ein großes Angebot an Rollstühlen und Rehahilfen. Wichtig für viele Besucher sind auch die Themen „Barrierefreies Bauen und Wohnen“ sowie „Jobberatungen für Menschen mit Handicap“. Die nächste IRMA findet vom 08. bis 10. Juni 2017 in Bremen statt.

AWS

Print Friendly
Veröffentlicht in: Nachrichten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

*