Joe Bestwick sieht seine Zukunft in Deutschland

Joe Bestwick

Joe Bestwick. Foto: Marco Kessler/Mediashots

Center Joe Bestwick bleibt dem zwölffachen deutschen Meister RSV Lahn-Dill weiter treu. Der britische Nationalspieler verlängerte Anfang dieser Woche seinen Vertrag bei den Mittelhessen um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2017 und geht damit ab Oktober in seine fünfte Spielzeit mit den Wetzlarer Rollis.

Der inzwischen 31-Jährige kam im Sommer 2012 von den Wolverhampton Rhinos an die Lahn und gewann seitdem mit dem RSV Lahn-Dill je drei Meisterschaften und DRS-Pokale sowie 2015 die Champions League im italienischen Giulianova. Aktuell hofft der aus Loughborough bei Nottingham stammende Center auf seine Berücksichtigung für die britische Nationalmannschaft bei den Paralympics im September in Rio de Janeiro.

„Wir sind natürlich sehr glücklich mit Joe nicht nur einen ausgezeichneten Teamspieler, sondern auch einen abseits des Parketts vorbildlichen Profi weiter bei uns zu haben“, freut sich RSV-Manager Andreas Joneck über die Weiterverpflichtung von Bestwick. Der Brite selbst sieht seine mittelfristige Zukunft ebenfalls in Deutschland: „Ich fühle mich in Mittelhessen extrem wohl und sehe auch meine private Zukunft hier in Deutschland.“

Bereits am Samstag wartet auf den Briten und seine Teamkollegen eine große Herausforderung mit dem zweiten Finalspiel der „best-of-three“-Serie im thüringischen Elxleben, bei dem der RSV gegen die Thuringia Bulls zwingend als Sieger vom Parkett rollen muss, will er seine Chance auf die Meisterschaft aufrecht erhalten.

(aj)

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

*