By September 2, 2014 0 Comments Weiterlesen →

Manfred Putz überquert die Alpen mit dem Handbike

Manfred Putz

Foto: AWS Archiv

Der Extremsportler Manfred Putz hat Anfang September mit seinem Handbike die Alpen überquert. Das berichtete das Online-Portal handbike.de am Montag. Die Tour führte den Extremsportler über den kompletten Alpenhauptkamm, von Salzburg, über Insbruck, Davos und Chamonix bis nach Nizza. Am Ende standen am 2. September 1.164 Kilometer und 19.430 überwundene Höhenmeter auf der Uhr. Die Strecke absolvierte Manfred Putz in 85 Stunden und 47 Minuten. Begleitet wurde er von vier Personen, welche navigierten und ihn betreuten. Bereits nach den ersten 300 Kilometern klagte der Sportler über große Schmerzen in den Schultern. Nachdem ein aufgesuchter Arzt nicht helfen konnte, stand zunächst die Aufgabe der Tour im Raum. Putz fuhr trotzdem weiter, ganz nach dem Motto: “Alles ist möglich, man muss es nur Tun”.

Die Tour über die Alpen ist Teil des Projektes “FÜNF TOUREN”, welche Manfred Putz als nächstes durch die Atacama Wüste führen soll. Putz will damit auf den Behindertensport aufmerksam- und Menschen Mut machen, in jeder Lebenslage ihre Ziele und Visionen zu verfolgen. Auch wenn diese unmöglich erscheinen.

Einer größeren Öffentlichkeit wurde Manfred Putz im vergangenen Jahr bekannt, als er als erster Handbiker 1.000 Kilometer nonstop in 42 Stunden fuhr.

 

(AWS)

Print Friendly
Veröffentlicht in: Nachrichten, Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!