Optimaler Halt mit dem aktiven Unterdrucksystem DVS

DVSDas Dynamik Vacuum System (DVS) von Ottobock ist ein neues aktives Unterdrucksystem für unterschenkelamputierte Prothesenträger. Im Vergleich zu passiven Ventilsystemen sorgt es für einen festeren und sicheren Halt der Prothese sowie eine verbesserte Bodenwahrnehmung. Begründet liegt das in der aktiven Unterdrucktechnik, wodurch permanent – sowohl während der Schwungphase als auch in der Standphase –Unterdruck anliegt.

Das Besondere an DVS für den Orthopädietechniker ist die einfache Herstellung. Er kann weiterhin alle gängigen Gipsabdrucktechniken in gewohnter Weise verwenden. Auch bei der Schaftherstellung hat er die Möglichkeit, sich auf bekannte und bewährte Arbeitsschritte zu verlassen. Für die Versorgung seiner Patienten mit dem Dynamic Vacuum System ist zudem keine Zertifizierung notwendig.

Das Unterdruckniveau von DVS passt sich automatisch dem individuellen Aktivitätsgrad des Anwenders an. Beim Übergang beispielsweise vom langsamen zum schnellen Gehen steigt auch der Level des Unterdrucks, der Anwender kann sich auf seine Prothese verlassen. Überzeugend sind auch das geringe Gewicht des Systems (210 g) sowie die geringe Bauhöhe (37 cm). Damit kann auch eine große Auswahl an weiteren Prothesenpassteilen gewählt werden.

Nach dem Einsteigen in die Prothese erfolgt eine magnetische Kopplung zwischen dem speziell entwickelten Copolymer-Liner und dem Kolben der im Schaft integrierten Pumpe. Ein in der Schwungphase entstehender Druckunterschied zwischen Schaft und Pumpe lässt Luft aus dem Schaft in den Zylinderraum strömen, die in der Standphase aus dem System ausgestoßen wird. Schon nach wenigen Schritten entsteht so ein permanent anliegender Unterdruck von bis zu 250 mbar, wodurch Hubbewegungen im Schaft auf ein Minimum reduziert werden – für zusätzliche Sicherheit und erhöhte Bodenwahrnehmung.

 

Print Friendly
Veröffentlicht in: Hilfsmittel

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

*