Paracycling WM: Eskau und Reppe gewinnen Gold, Pan und Merklein holen Silber

150802_WM2015_ChristianeReppe_Gold_SilkePan_Silber

Silke Pan (Silber) Christiane Reppe (Gold) und Sandra Graf aus der Schweiz (Bronze). Foto: Oliver Kremer (www.pixolli-studios.de)

Zweimal Gold und zweimal Silber konnte das deutsche Team am letzten Tag der Paracycling-Weltmeisterschaften in Nottwil (Schweiz) beim Straßenrennen einfahren.
Vormittags begannen die Frauen mit ihren Wettbewerben. Andrea Eskau (Magdeburg/HSC Magdeburg/H5) konnte sich kurz vor dem Ziel absetzen und gewann souverän Gold. In der Startklasse H4 gab es mit Christiane Reppe (Dresden/GC Nendorf/H4) die Gold vor Silke Pan (Bonn/GC Nendorf/H4) und Sandra Graf aus der Schweiz holte, gleich zwei Deutsche auf dem Treppchen.
Bei den Männern steuerte Vico Merklein (Babenhausen (Hessen)/GCNendorf/H4) mit seinem zweiten Platz am heutigen Nachmittag noch eine weitere Silbermedaille am letzten Tag der Paracycling-Weltmeisterschaften in Nottwil (Schweiz) bei.
Das deutsche Team zeigt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen dieser Weltmeisterschaft.

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

*