Rennrollstuhl-Projekt „Rio ruft!“

Das Team von „Rio ruft“ beim Training. Foto: Invacare GmbH

Das Team von „Rio ruft“ beim Training. Foto: Invacare GmbH

Gemeinsames Training für ein großes Ziel
Die Nachwuchs-Rennrollstuhlfahrer/ -innen von Team „Rio ruft!“ haben sich Mitte April zu ihrem diesjährig ersten Leistungslehrgang in der Sporthochschule Köln zusammengefunden. Bei dem jungen Team handelt es sich um leistungsorientierte Nachwuchssportler des Deutschen Rollstuhlsportverbandes (DRS), die ein großes Ziel vor Augen haben: In zwei Jahren wollen sie in Rio de Janeiro antreten. Geleitet wurde der Lehrgang von Heinrich „Heini“ Köberle und Gudrun Köberle. Die beiden Nachwuchs-Trainer der Verbände DRS und DBS1 haben „Rio ruft“ mit Hilfe der Invacare GmbH im Jahr 2012 als Projekt des DRS-Fachbereichs Leichtathletik ins Leben gerufen. Erst durch die Unterstützung des Reha-Hilfsmittelherstellers wurde der teameigene Lehrgang möglich.

Susanne Lang, Sprecherin der Invacare GmbH, hat das Team in Köln besucht: „Es ist interessant zu sehen, wie sich die jungen Sportler stetig steigern und mit welch großen Schritten dies geschieht. Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung eines jeden einzelnen. Auch wenn manche noch zu jung für Rio sind, so sind doch große Talente erkennbar, die wir gerne in ihrer Weiterentwicklung unterstützen. Die Jüngeren können sich durch das Projekt mit den „Großen“ austauschen. Für die Älteren wird es natürlich immer spannender, deshalb haben wir uns entschieden, in diesem Jahr zusätzlich einen Lehrgang mehr als bisher anzubieten.“

Die Team-Mitglieder kommen aus ganz Deutschland. Durch „Rio ruft!“ können die Sportler im Alter von 9 bis 22 Jahren ihrem individuellen Leis-tungsvermögen entsprechend trainieren und zugleich von der Gruppendynamik profitieren. Auch wenn der Ruf nach Rio immer lauter wird: Für das Team ist der Weg das eigentliche Ziel. Die Jugendlichen sol-len durch das Projekt Teamgeist entwickeln und lernen, mit den Höhen und Tiefen des Leistungssports richtig umzugehen.

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!