By Januar 10, 2014 0 Comments Weiterlesen →

Rolling Chocolate haben gegen Zwickau nichts zu verlieren

Um gegen die langen Recken aus Zwickau eine Chance zu haben, werden die Rolling Chocolate, wie hier André Hopp (schwarzes Trikot), am Samstag um jeden Ball fighten müssen…“ / Bildquelle Werner Schorp)

Dem Heimauftakt 2014 im Sportzentrum Süd am kommenden Samstag, den 11.01.2014 gegen die RSC Rollis Zwickau können die Rolling Chocolate eigentlich ganz entspannt entgegen sehen. Gegen die international äußerst hochkarätig besetzten Basketball- Titanen von der Mulde gelten die jungen Wilden vom Neckar nämlich als krasser Außenseiter. Nach der bitteren Niederlage in St. Vith geht es für die Kirchheimer primär darum ein gutes Spiel abzuliefern und den Kopf für kommende Aufgaben frei zu bekommen. „So lange wie möglich dagegen halten“ lautet die Devise des Aufsteigers aus Nordbaden fürs Wochenende. Die Zwickauer Multi- Kulti- Truppe bestückt mit namhaften Akteuren wie dem US- Nationalspieler Joseph Chambers und dem britischen Europameister Ghazain „Gaz“ Choudry hingegen rechnet fest mit einem Sieg in der Stadt der Romantik. Alles andere als Romantik wird es allerdings am kommenden Samstag ab 17.30 Uhr  in der Halle1 im Harbigweg 11 geben, wenn in Heidelberg-Kirchheim auch im Jahr 2014 der Basketball zum ersten Mal wieder zum Tipp-off in Luft fliegt.

Angeknockte Boxer sind bekanntlich besonders gefährlich! Ob dies auch für junge wilde Rollstuhlbasketballer gilt? Überzeugen Sie sich selbst und seien Sie dabei, wenn am kommenden Samstag, den 11.01.2014, ab 17.30 Uhr die jungen Wilden wieder ganz nach ihrem Motto „One team- one spirit!“ über das Parkett fegen, um den ganz Großen im der Rollstuhlbasketball- Szene zusammen mit ihrem phänomenalen Heidelberger Publikum das Fürchten zu lehren. Einlass ist wie immer eine Stunde vor Spielbeginn.

 

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!