By November 4, 2014 0 Comments Weiterlesen →

Rolling Chocolate verteidigen mit 93:53-Kantersieg Tabellenführung

Rollstuhlbasketball

Tabellenführung erfolgreich und eindrucksvoll verteidigt. Heidelbergs Rollstuhlbasketballer sind momentan einfach nicht zu stoppen. Foto: Lars Thieme

Was für eine phänomenale Mannschaftsleistung der Rolling Chocolate! Im Spitzenspiel des 4. Spieltags in der 2. Bundesliga Süd fegte der Ligaprimus aus Heidelberg den Viertplatzierten aus Salzburg mit 93:53 förmlich aus der Halle und verteidigte damit die Tabellenführung. Es war eine beeindruckende Leistung, die die gesamte Mannschaft von Trainer Marco Hopp am Samstag auf das Parkett zauberte. Am Ende des Spiels hatten sich alle 9 Spieler der Chocolate auf dem Scoreboard verewigt. Dabei begann die Partie aus Heidelberger Sicht etwas holprig, 19:18 stand es nach den ersten zehn Minuten. Heidelbergs Leitwolf André Hopp (28 Punkte), der sich kurz vor Spielbeginn leicht an der linken Hand verletzt hatte, hielt aber mit 13 Punkten im ersten Spielabschnitt sein Team eindrucksvoll im Spiel. Bis zur Halbzeitpause vergrößerte das Heidelberger Team den Punkteabstand sukzessive. Dabei beeindruckte der junge Nico Dreimüller (25 Punkte) aus der Distanz. 42:29 stand es zum Seitenwechsel.

Das Sahnebonbon hatten sich die jungen Wilden aber für die zweite Halbzeit aufgehoben. Im 3. Viertel war es vor allem der dritte Führungsspieler der Chocolate, Leon Schöneberg (20 P.), der mit 14 Punkten für klare Verhältnisse sorgte. Defensiv brannten alle Heidelberger im dritten Spielabschnitt zudem ein wahres Feuerwerk ab. Geschlagene vier Minuten blieb der Gegner zwischenzeitlich ohne Punkte. Mit 32:10 erzielten Punkten überrollten die Hausherren den Gegner und brachten damit die gut besuchte Halle des SZ Süd zum Beben. Mit 74:43 ging es in das letzte Viertel.

Mit gleichbleibend hoher Intensität spielte das Team von Trainer Marco Hopp die Salzburger dann dort regelrecht an die Wand. Nach dem Abpfiff glänzte auf der Anzeigetafel ein beeindruckendes 93:53-Endergebnis. „Meine Jungs haben heute streckenweise nahe an der Perfektion gespielt und das beeindruckt auch mich“, gab Headcoach Marco Hopp nach der Partie zu Protokoll.

Für Heidelberg spielten:

Hopp (28), Dreimüller (25), Schöneberg (20), Vogt (5), Ernst (4), Grubmüller (4), Gumpert Ch. (4), Scherke (2), Gumpert Th. (1).

Für Salzburg spielten:

Höglinger (27), Wibmer (12), Bieber (8), Reichl (4), Destani (2), Pfaller, Schaschl, Wojnicka.

Aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga Süd:

 

Team Pkte Körbe +/- Sp
1. SGK Rolling Chocolate 1   8 : 0   305 : 202 103
2. USC München 1   8 : 0 306 : 246 60 4
3. Rhine River Rhinos 1   4 : 4 262 : 233 29 4
4. RBB München Iguanas   4 : 4 250 : 236 14 4
5. RSV Basket Salzburg 1   4 : 4 249 : 284 -35 4
6. RSV Lahn-Dill 2   2 : 4 140 : 150 -10 3
7. Sabres Ulm 1   0 : 6 191 : 239 -48 3
8. Mainhatten Skywheelers 2   0 : 8 160 : 273 -113 4

 Johannes Ernst

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!