By Februar 11, 2014 0 Comments Weiterlesen →

Rolling Chocolate zu Hause gegen die Trier Dolphins chancenlos

Duo Passiwan und McLachlan. Der Leitwolf der Rolling Chocolate führte sein Team mit starAndré Hopp auf dem Weg zu einfachen Punkten verfolgt von Triers Topscorer- ken 24 Punkten an, konnte aber die am Ende deutliche Niederlage dennoch nicht abwenden. (Foto: Werner Schorp)

In ihrem vorletzten Heimspiel in der 1. Rollstuhlbasketball- Bundesliga unterlagen die Rolling Chocolate den Tier Dolphins deutlich mit 52:90. Alles überragender Akteur war Triers deutscher Nationalspieler und Ausnahmewerfer Dirk Passiwan mit insgesamt 42 Punkten. Zu Beginn führten die Rolling Chocolate schnell mit 6:2 (2. Minute). Die Dolphins erzielten aber wenig später durch Treffer ihrer kanadisch-lettischen Frauen-Power- Combo McLachlan und Dadzite den 6:6- Ausgleich. Triers Starspieler Passiwan brauchte zwar ein wenig Anlauf um sich warm zu schießen, übernahm dann aber schnell das Ruder für seine Moselstädter. Ein 4:17-Lauf für die Gäste nach dem Ausgleich war die Konsequenz. Am Ende des 1. Viertels stand es 10:23 für Trier.

Das Dreigestirn Dreimüller, Hopp, Schöneberg führte die Kirchheimer bis kurz vor der Pause wieder auf 10 Punkte heran. Doch die starke Performance von Triers Scharfschützen Dirk Passiwan (21 Punkte in Halbzeit 1) und der kanadischen Nationalspielerin Janet McLachlan (78% aus dem Feld / 25 Punkte)  führten nach dem 25:35- Anschlusstreffer durch Heidelbergs Mannschaftskapitän André Hopp,  (mit 24 Punkten bester Werfer für Heidelberg), zu einem vorentscheidenden 0:7- Lauf der Gäste. Zur Halbzeit führten die Dolphins daher bereits deutlich mit 25:42.

Im 3. Viertel unterliefen den Kirchheimern offensiv wie defensiv zu viele vermeidbare Fehler und auch von der Freiwurflinie ließ man viele Punkte liegen (4/13). Mit dem 31. Punkt von Dirk Passiwan endete das 3. Viertel, mit 39:65 leider wieder deutlich zu Gunsten der Pfälzer.

Im letzten Viertel überraschten die Hausherren den Gegner mit einer aggressiven Mann- Mann- Verteidigung. Doch erneut war es Passiwan, der mit Zauberpässen und einer überragenden Spielübersicht sein Team aus dieser schwierigen Phase heraus führte. Unter den Brettern dominierten die Trierer  ebenfalls das Geschehen (22/37 Rebounds). Mit einer starken Feldwurfquote von 59 % im Vergleich zu erneut schwachen 34 % der Rolling Chocolate, gewann der Playoff- Kandidat am Ende  mit 52:90 verdient das Spiel. Ärgerlich aus Sicht des Gastgebers waren vor allem die letzten 4 Minuten des Spiels (2:12-Lauf der Dolphins).

„Meine Jungs haben heute ihr großes Kämpferherz gezeigt und dem klar favorisierten Gegner lange Zeit tapfer die Stirn geboten! Das Endergebnis, spiegelt nicht den eigentlichen Spielverlauf wieder. Mein Team war heute stärker als dies auf dem Papier steht.“, würdigte Heidelbergs Headcoach Marco Hopp die couragierte Leistung seiner jungen Mannschaft.

Zum Saisonende warten nun auswärts die momentan auf Platz 6 stehenden  Mainhatten Skywheelers beim Baden- Hessen- Derby am kommenden Samstag, den 15.02.2014, (ab 17 Uhr) auf die Rolling Chocolate bevor es in zwei Wochen am Samstag, den 22.02.2014 um 17.30 Uhr in HD- Kirchheim gegen das Tabellenschlusslicht Hannover United ein letztes Mal in dieser Bundesliga- Saison noch einmal heißt: „One team- one spirit!“

Für Heidelberg spielten:
Hopp (24), Schöneberg (14), Dreimüller (6), Gumpert Th. (6), Hammerschmidt (2), Ernst, Gumpert Ch., Scherke, Schorp, Wilke.

Für Trier spielten:
Passiwan (42), McLachlan (25), Dadzite (16), Jassman (2), Podnieks (2), Saunders (2), Won (1), Ewertz, Kimmlingen, Schmitz.

Aktuelle Tabelle der 1. Rollstuhlbasketball- Bundesliga:

Team

Pkte

Körbe

+/-

Sp

1.

RSV Lahn-Dill

32 : 0

1284 : 809

475

16

2.

Oettinger RSB Team

24 : 8

1236 : 930

306

16

3.

RSC Rollis Zwickau

24 : 8

1193 : 1000

193

16

4.

Goldmann Dolphins Trier

20 : 12

1181 : 1048

133

16

5.

BG Baskets Hamburg

18 : 14

1095 : 1082

13

16

6.

Mainhatten Skywheelers

14 : 18

1069 : 1072

-3

16

7.

Köln 99ers

14 : 18

976 : 1065

-89

16

8.

Roller Bulls

10 : 22

906 : 1159

-253

16

9.

Rolling Chocolate Heidelberg

  4 : 28

895 : 1209

-314

16

10.

Hannover United

  0 : 32

809 : 1270

-461

16

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!