Rosafarbener Rollator ist „der Hingucker“

toproHilfsmittel werden immer moderner und seit kurzem auch immer bunter. Damit werden sie für viele Menschen „normaler“, sie wirken nicht mehr stigmatisierend und der Einstieg in die Nutzung des notwendigen Hilfsmittels fällt leichter. Ein anschauliches Beispiel ist das Sondermodell „Rose Sublime“ des TOPRO Troja 2G in der Trendfarbe Rosa. Der Rollator ist seit Mitte Mai im Sanitätshaus erhältlich und hat bereits Aufsehen erregt.

Auch Gisela Kintzel aus Berlin hat sich gerade den TOPRO Troja 2G in Rose Sublime gekauft.  „Eigentlich hatte ich damit gerechnet, einen normalen grauen oder silbernen Rollator zu bekommen, und war überrascht, dass es ihn auch farbig gibt“, berichtet die 82-Jährige. Das ist für sie ein zusätzlicher positiver Aspekt, der ihr den bisher ungewohnten Umgang mit der neuen Gehhilfe noch leichter macht. „Auch meine Freundinnen haben meinen neuen ‚Mercedes‘ bewundert und sich über die außergewöhnliche Farbe und das niedliche Dekor gefreut“, berichtet sie.

„Mit dem zartrosafarbenen Rollator kommen unsere Kundinnen ´raus aus der mitunter als stigmatisierend empfundenen Ecke, in der Hilfsmittel allenfalls praktisch waren“, sagt Rebecca Graber, Designexpertin beim Rollatorenhersteller TOPRO. Modernes Design und trendige Farben können auch einen Rollator zum Statement machen – für selbstbewusste, modische Frauen, die auch bei Gehstörungen nicht auf Stil verzichten wollen.

PM/AWS

Print Friendly
Veröffentlicht in: Hilfsmittel

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

*