By Oktober 5, 2015 0 Comments Weiterlesen →

RSV-Stickeralbum zum Sammeln feiert Premiere

RSV Lahn-Dill StickeralbumMit seinem Stickeralbum zum Sammeln hat der RSV Lahn-Dill in der paralympischen Sportszene und in der Region Mittelhessen eine Premiere gefeiert. Ab sofort darf beim Triple-Sieger 2015 leidenschaftlich gesammelt und getauscht werden. Insgesamt 89 Klebebilder auf 24 Seiten des hochwertigen Albums im DIN A4-Format erlauben ebenso einen Blick auf den aktuellen Kader wie auf die Historie des erfolgreichsten deutschen Rollstuhlbasketball-Vereins. Wer kennt sie nicht, die legendären Panini-Stickeralben zum Sammeln? Seit Generationen wecken sie den Jagdinstinkt in uns und lösen Erinnerungen aus, die niemals verblassen. 1961 feierte dieser Kult in Italien seine Premiere, 1974 zur Fußball-Weltmeisterschaft schaffte die Legende dann den Weg über die Alpen zu uns und ist seitdem nicht mehr wegzudenken.

Das Internet kann diesem Kult nichts anhaben, weil er zeitlosen Prinzipien folgt. Das Tauschen und Handeln, der Zauber des Hoffens in der nächsten Tüte endlich den noch fehlenden Spieler zu finden, das Jagen nach Trophäen, das Sammeln, den Wettlauf darum, der Erste zu sein und der Stolz es geschafft zu haben. All das ist in der Spielzeit 2015/2016 auch beim Triple-Sieger RSV Lahn-Dill möglich, der erstmals und voller Stolz ein eigenes Sammelalbum anbietet.

Ab sofort heißt es auch beim RSV Lahn-Dill, tausche Michael Paye gegen Jan Haller oder biete Nicolai Zeltinger für Annabel Breuer. Es darf mit Leidenschaft gesammelt und getauscht werden. Mit der erstmaligen Herausgabe eines eigenen Sammelalbums beschreitet der RSV Lahn-Dill als Marktführer auch Neuland in der eigenen Sportart und in der gesamten paralympischen Sportszene.

Die bereits heiß begehrten Sammelalben zu 2,- Euro und die Bildertütchen mit jeweils sechs Klebebildern zu 0,50 Euro sind ab sofort bei allen Heimspielen  und in der Geschäftsstelle des RSV Lahn-Dill erhältlich. In wenigen Tagen auch im Online-Fanshop unter www.rsvlahndill-shop.de.

Andreas Joneck

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

*