By März 6, 2014 0 Comments Weiterlesen →

Bundesregierung boykottiert Paralympics

Bentele_Tourismus

Die Deutsche Bundesregierung verzichtet auf einen Besuch der Paralympics – aus politischen Gründen. (Foto: NatKo)

Nach Großbritannien und den USA, wird auch die deutsche Bundesregierung laut Medienberichten nicht zu den paralympischen Winterspielen nach Sotschi reisen. Aus politischen Gründen, wie die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, am Donnerstagmorgen mitteilt. Es handele sich um ein ganz klar politisches Zeichen an Russland, sagte Bentele im „ZDF Morgenmagazin“. Kein deutsches Regierungsmitglied werde nach Sotschi fliegen. Auch DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher begrüßte diese Entscheidung. „Ich bedaure sehr, dass ich nicht in Sotschi bei den Paralympics dabei sein und die Sportlerinnen und Sportler vor Ort unterstützen und anfeuern kann. Ich fahre zwar nicht nach Sotschi, aber ich zolle den Teilnehmern höchsten Respekt. Sie sollen antreten, denn sie haben sich lange auf die Paralympics vorbereitet und ich bin sicher, dass sie erfolgreich sein werden”, so Bentele.

Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums teilt mit, dass Innen-Staatssekretär Ole Schröder auf einen Besuch in Sotschi trotzdem nicht verzichten wird. Bentele sollte am 8. März in Sotschi in die “Paralympics Hall of Fame” aufgenommen werden.

(AWS)

 

Print Friendly
Veröffentlicht in: Nachrichten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!