Deutsche Junioren gewinnen Fazza-Turnier in Dubai

RollstuhlbasketballDie deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Junioren hat das 7. Fazza International Tournament von Dubai gewonnen. Ungeschlagen schaffte es der deutsche Nachwuchs ins Finale, wo er gegen die Auswahl Thailands mit 58:44 triumphierte. Der dritte Rang ging an Marokko, das im kleinen Endspiel Titelverteidiger Kuwait bezwang. „Wie erwartet, war das Turnier der perfekte Start zur Vorbereitung auf die kommende Europameisterschaft. Die Jungs haben schon in der Vorrunde auf sich aufmerksam gemacht und sich großen Respekt verschaffen können.

In den Finalspielen war trotz kurzer Schwächephasen nochmals eine deutliche Leistungssteigerung zu beobachten“, freute sich nach dem Endspiel im Al Ahli Club von Dubai Bundestrainer Peter Richarz über den Turniererfolg und lobte dabei vor allem seine drei Führungsspieler Nico Dreimüller, Leon-Ole Schöneberg und Christopher Huber, die allesamt bereits Erstligaerfahrung in der RBBL besitzen.

Bereits in der Vorrundengruppe hatte weder der Gastgeber noch Titelverteidiger Kuwait oder der Oman den Hauch einer Chance gegen den Vize-Europa- und amtierenden U22-Weltmeister Deutschland. Lediglich im Halbfinale tat sich die bundesdeutsche Auswahl schwer, lag zunächst zurück, um dann nach dem Seitenwechsel die starken Marokkaner doch noch knapp mit 64:59 bezwingen zu können. Im Finale gegen Thailand zeigte die Mannschaft von Bundestrainer Peter Richarz dann wieder ihre souveräne Seite und ließ nichts anbrennen.

Die deutschen Nachwuchs-Rollstuhlbasketballer konnten so für die anstehenden U22-Europameisterschaften bereits zum Auftakt der Vorbereitung am arabischen Golf enormes Selbstvertrauen tanken. Das nächste größere Vorbereitungsturnier wartet mit der Junior Wheelchair Basketball Challenge in Halle/Saale bereits am 2. Juli auf die deutsche Auswahl.

Deutschland: Leon Ole Schöneberg (89, SGK Heidelberg), Nico Dreimüller (66, SGK Heidelberg), Matthias Güntner (74, Rhine River Rhinos Wiesbaden), Marvin Malsy (33, Oettinger RSB Team Thüringen), Oliver Jantz (20, Hannover United), Marcel Gerber (14, Rhine River Rhinos Wiesbaden), Christopher Huber (13, RSV Lahn-Dill), Marian Kind (11, RSV Lahn-Dill), Patrick Dorner (10, Sabres Ulm), Sebastian Holzheu (3, RSKV Tübingen), Dominik Vogt (3, RSV Heilbronn), Lukas Jung (Rhine River Rhinos Wiesbaden).

Fazza International Tournament, Dubai
Kuwait Deutschland 40:67
Oman Deutschland 27:82
Vereinigte Arabische Emirate Deutschland 27:75

 

Tabelle Vorrundengruppe B
1. Deutschland 3 6:0 224:94 +130
2. Kuwait 3 4:2 165:159 +6
3. Vereinigte Arabische Emirate 3 2:4 132:187 -55
4. Oman 3 0:6 126:207 -81

 

Tabelle Vorrundengruppe A
1. Thailand 3 6:0 207:195 +12
2. Marokko 3 4:2 184:159 +25
3. Ägypten 3 2:4 216:194 +22
4. Australien 3 0:6 139:198 -59

 

Halbfinale
Thailand Kuwait 64:59
Marokko Deutschland 47:53

 

Finale
Thailand Deutschland 44:58
Spiel um Platz 3
Marokko Kuwait 71:44

 Andreas Joneck

Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

*