By April 3, 2014 0 Comments Weiterlesen →

Deutscher WM-Kader für Toronto benannt

Rollstuhlbasketball Damenkader WM

Die deutschen Damen möchten ihre Goldmedaille bei den Paralympics in London gerne bei der WM in Toronto wiederholen. Foto: Andreas Joneck

Damen-Bundestrainer Holger Glinicki hat seinen Kader für die diesjährigen Weltmeisterschaften im Rollstuhlbasketball im kanadischen Toronto benannt. Neu im Team des Paralympicssiegers von 2012 sind vom 20. bis 28. Juni am Lake Ontario die Münchenerin Laura Fürst und Rückkehrerin Simone Kues. „Wir fahren nicht nur nach Kanada um uns eine Medaille als Ziel zu setzen“, ist die klare Aussage von Bundestrainer Glinicki, der dabei vor allem auf das in den letzten Sekunden gegen die USA verlorene WM-Finale 2010 in Birmingham anspielt. Zwei Jahre später gewann das Team Germany paralympisches Gold in London, ehe im vergangenen Jahr Herausforderer Niederlande die deutschen Damen in Frankfurt am Main vom EM-Thron stieß.

Das größte Kontingent im neuen Kader der ING-DiBa Korbjägerinnen stellt traditionell die BG Baskets Hamburg, aus deren Reihen gleich fünf Spielerinnen stammen. Darunter auch Simone Kues, die nach einer Babypause zurück im Team ist und als eine der Schlüsselspielerinnen gelten darf. Je zwei Spielerinnen stellen mit den erfahrenen Anne Brießmann und Heike Friedrich die Mainhatten Skywheelers und mit Neuling Laura Fürst und Johanna Welin Regionalliga Süd Meister RBB München Iguanas. Komplettiert wird der Kader mit US-Legionärin Mareike Adermann, Annabel Breuer vom RSV Lahn-Dill und Kapitänin Marina Mohnen von den Köln 99ers. Nach der Benennung des Kaders steht nun die offizielle Nominierung des Teams durch den Deutschen Behindertensportverband (DBS) an.

In Vorrundengruppe B trifft Deutschland in Toronto zunächst auf die Konkurrenten Brasilien, China, Großbritannien, Japan und Gastgeber Kanada. „Wir haben eine sehr starke und ausgeglichene Gruppe erwischt, die deutlich schwerer einzustufen ist als die Gruppe A. Trotzdem bin ich recht zufrieden, da ich die schwerere Gruppe mit den dann wohl engeren Spielen, eher als Vorteil für uns und die dann folgenden Überkreuzspiele im Viertel- oder Halbfinale sehe“, so der Hamburger Holger Glinicki.

Andreas Joneck

WM-Kader der deutschen Damen-Nationalmannschaft
Spielerin

Jahrgang

Punkte

Landesverband / Verein
Adermann, Mareike

1990

4,5

USA / University of Wisconsin
Breuer, Annabel

1992

1,5

Hessen / RSV Lahn-Dill
Brießmann, Anne

1972

1,0

Hessen / Mainhatten Skywheelers
Friedrich, Heike

1976

4,5

Hessen / Mainhatten Skywheelers
Fürst, Laura

1991

2,0

Bayern / RBB München Iguanas
Kues, Simone

1976

1,0

Hamburg / BG Baskets Hamburg
Lindholm, Maya

1990

2,5

Hamburg / BG Baskets Hamburg
Mohnen, Marina  -cap-

1978

4,5

Nordrhein-Westfalen / Köln 99ers
Müller, Edina

1983

2,5

Hamburg / BG Baskets Hamburg
Schünemann, Gesche

1982

4,5

Hamburg / BG Baskets Hamburg
Welin, Johanna

1984

2,0

Bayern / RBB München Iguanas
Zeyen, Annika

1985

1,5

Hamburg / BG Baskets Hamburg
Print Friendly
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!