By Oktober 31, 2013 Weiterlesen →

Juroren loben Respekt, Mut und Leidenschaft

Mit dem Econ Award in Platin hat das Duderstädter Unternehmen Ottobock für seine die Paralympischen Spiele begleitende PR-Aktivitäten die höchste Auszeichnung erhalten. Dieser Wettbewerb für vorbildliche econ_awardUnternehmenskommunikation ist eine gemeinsame Initiative des Econ-Verlags und der Handelsblatt-Gruppe.

Zur Begründung führte die Jury aus: „Mit den Paralympics als Teil der Unternehmenskultur gestaltet Ottobock seinen Auftritt mit Respekt, Mut und Leidenschaft. In einem vielseitigen Maßnahmenmix aus Ausstellungen, Filmen, Website, Games und Blogs gelingt der Dialog mit der breiten Öffentlichkeit vorbildlich und mit überwältigender Beteiligung. Ottobock präsentiert sich als engagierter Partner. Das überzeugt und begeistert.“

Christin Gunkel, Marketing-Geschäftsführerin bei Ottobock, dankte insbesondere den vielen Technikern, die sich über die Jahre bei den Paralympics immer wieder ins Zeug legen: „Sie leisten eine Löwenarbeit, ohne die Paralympische Spiele heute nicht mehr denkbar sind. Das ist Service auf höchstem Niveau. Wenn wir hier diesen Preis entgegennehmen dürfen, dann haben sie daran den entscheidenden Anteil.“

Ottobock unterstützte erstmals 1988 in Seoul die Athleten durch seinen technischen Service und ist seitdem bei allen Spielen aktiv dabei. Als Kooperationspartner des Internationalen Paralympischen Komitees war das Unternehmen in London mit einem Team von 80 Orthopädie-Technikern vertreten (RehaTreff hat darüber ausführlich berichtet) und hat die heiße Phase seiner Kommunikationskampagne fünf Monate vor den Spielen begonnen. Ziel war, die Emotionalität und faszinierenden Leistungen der Sportler auch dazu zu nutzen, im Sinne der Inklusion Einfluss auf die öffentliche Wahrnehmung zu gewinnen. Dazu wurden und werden unterschiedlichste Kommunikationskanäle benutzt, digital auf www.ottobock.com/paralympics , Facebook und Twitter, in Printmedien, TV und Radio sowie durch Ausstellungen und Kooperationen zum Beispiel mit dem Science Museum in London.

 

Weitere Informationen: www.ottobock-group.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Print Friendly
Veröffentlicht in: Nachrichten

Comments are closed.